Tschaikowsky / Gouton | Transkriptionen für Cello

rh Aktuelles und Neues

Neu in unserem Katalog:

Transkriptionen für Cello von Francis Gouton

IKURO-210806

Von den sechs Stücken von P. I. Tchaikowsky die in diesem Band präsentiert werden, sind fünf aus verschieden Klavierwerken entlehnt, die gegen Ende des Lebens des Komponisten entstanden sind. 

Die Romanze op. 51, Nr. 5 und Valse sentimentale op. 51, Nr. 6 stammen aus »Six Morcheaux op. 51« für Klavier solo, sechs Klavierstücke, die Ende des Sommers 1882 zeitgleich mit dem »Klaviertrio in a-Moll op. 50« komponiert wurden. Die vorliegende Transkription des Valse sentimentale, eines der bekanntesten Klavierstücke Tchaikowskys, enthält den meist ausgelassenen, originalen Mittelteil. 

Die Klavierstücke Chant Elégiaque und Dialogue stammen aus den »18 Morcheaux op. 72«, dem letzten großen Klavierwerk Tchaikowskys, komponiert im Jahre 1892, parallel zur Sinfonie Nr. 6 »Pathétique« in h-Moll. 

Aveu Passionné in e-Moll, ist größtenteils eine von Tschaikowsky selbst vorgenommene Transkription des Mittelteils seiner sinfonischen Dichtung »Die Voyevoda« op. 78 und entstand ebenfalls in zeitlicher Nähe zur 6. Sinfonie. 

Das 5. Stück mit dem Titel »I Should Like In a Single Word« ist das erste von zwei Liedern nach Gedichten von Heinrich Heine‘s: »Die Heimkehr«. Der Deutsche Originaltitel lautet: »Ich wollt‘, meine Schmerzen ergössen«, in die Russische Sprache übertragen von Lev Mey: »Хотел бы в единое слово«. Das Cello ersetzt hier einfach die gesungene Stimme. 

Michael Gotthard Fischer | Klavierquartett op.6

rh Aktuelles und Neues

Neu in unserem Katalog:

IKURO-200223

Michael G. Fischer (1773-1829) | Quartett für Klavier, Violine, Viola und Violoncello op.6

Revidierte Neuausgabe (2021)

Die in Zusammenarbeit mit der PARNASSUS AKADEMIE entstandene und nun vorliegende, revidierte Neuausgabe des Klavierquartetts von Michael Gotthard Fischer basiert auf dem im Jahre 1804 bei Breitkopf & Härtel in Leipzig gedruckten Stimmensatz. 

Bei genauerem Studium fanden sich in diesem Erstdruck zahlreiche Ungenauigkeiten in Bezug auf Phrasierung, Artikulation und dynamische Angaben. Zusammen mit der PARNASSUS AKADEMIE wurden viele Details für die Neuausgabe behutsam und mit Sorgfalt angepasst, ergänzt und/oder geändert. Fehlende Vorzeichen, sowie andere Flüchtigkeitsfehler wurden ebenfalls korrigiert. 

Eine Einspielung der revidierten Neufassung liegt vor von der PARNASSUS AKADEMIE Stuttgart (Künstlerische Leitung: Michael Groß). Die Bestellnummer der CD bei MDG lautet: MDG 6032221-2

Sinfonie Nr. 6 „Pastorale“ – Arrangement für Streichsextett

rh Aktuelles und Neues

IKURO-170405

Neu in unserem Katalog:

L.v. Beethoven / Michael G. Fischer (1773-1829)
Sinfonie Nr. 6 „Pastorale“ | Arrangement für Streichsextett
Partitur und Stimmensatz

Die in Zusammenarbeit mit der PARNASSUS AKADEMIE entstandene und nun vorliegende, revidierte Neuausgabe des Arrangements der 6. Sinfonie von Beethoven für Streichsextett von Michael Gotthard Fischer basiert auf dem im Jahre 1809/1810 bei Breitkopf & Härtel in Leipzig gedruckten Stimmensatz.

Revidierte Neuausgabe (2021)

Briefe an… 25 Fantasien

rh Aktuelles und Neues

IKURO-200818
IKURO-200818

Neu in unserem Katalog:

Xaver Paul Thoma: Briefe an...
25 Fantasien für Bratsche Solo, Op. 193 (xpt)

Schwierigkeitsgrad: 3-5 | Veröffentlicht: 20.03.2021

Bestell-Nr.: IKURO 200818

Das Streichtrio – Erstes Repertoire

rh Aktuelles und Neues

IKURO-200624

Neu in unserem Katalog:

DAS STREICHTRIO – Erstes Repertoire – eingerichtet und zusammen mit einer eigenen Komposition herausgegeben von von Xaver Paul Thoma (geb. 1953) Opus 195 (xpt)

Mit Werken von Mozart, Schumann, Mendelssohn, Wager, Thoma

Schwierigkeitsgrad: 2-3 | Veröffentlicht: 20.10.2020

Bestell-Nr.: IKURO 200624

RAUNERMELODIEN

rh Aktuelles und Neues

Neu in unserem Katalog:

IKURO-200417_2

Xaver Paul Thoma (geb. 1953) | RAUNERMELODIEN

Neun Aphorismen für Violoncello Solo Opus 192 (xpt)

Das Werk ist für einen jungen Cellisten komponiert und besteht aus 18 kürzeren Abschnitten, die den jungen Musiker mit Spieltechniken der neueren Musik vertraut machen sollen. Der Notentext ist mit einer Fülle von Spielanweisungen versehen, die für überwiegend an klassischer Musik geschulten Interpretinnen und Interpreten zunächst gewöhnungsbedürftig sind. Um die Übersicht und Konzentration zu erleichtern, sind die einzelnen Abschnitte wie kleine Etüden gestaltet, die sich gezielt um die Erarbeitung bestimmter technischer Anforderungen bemühen. Um die Schwierigkeiten nicht zu komplex zu gestalten, wurde auf die Einbeziehung hoher bis sehr hoher Lagen verzichtet. 

Bestell-Nr.: IKURO 200417

TRANSKRIPTIONEN

rh Aktuelles und Neues

Neu in unserem Katalog:

IKURO-181120

H. E. Erwin Walther  (1920 – 1995) | Transkriptionen (1978) (Partitur)

für Streichorchester / Streicherensemble, Cembalo/Klavier, (Bläser ad. lib.) 

Die nun erstmals im Druck vorliegenden »Transkriptionen« beinhalten drei launige, spielfreudige Musikstücke für Streicherensemble, welches im zweiten Stück »Deklamatorium« von einem Cembalo (oder Klavier) und im dritten Stück »Swinging Fool« wahlweise von drei Bläsern (Oboe, Klarinette, Fagott) oder – in einer zweiten Fassung – von vier Streichersolisten unterstützt wird. 

Bestell-Nr.: IKURO 181120

Orchestermaterial mit Bläserstimmen und Cembalo/Klavier
IKURO 181120-50