Xaver Paul Thoma (geb. 1953) Ein langes Warten... Opus 127 (xpt)
    Xaver Paul Thoma
    Ein langes Warten... Op. 127 (xpt)
    Musik für Kontrabass solo (2002)

    Komponist / Autor: Xaver Paul Thoma (geb. 1953)
    Titel: Ein langes Warten… Op. 127 (xpt)
    Besetzung: Kontrabass solo
    Widmung: Burkhard Mager
    Vor-/Grußwort: Xaver Paul Thoma
    Ausgabe Art: Partitur
    Ausgabe: Erstausgabe / First Edition
    UA: 16. Juni 2002, Kammerkonzert, Staatsoper Stuttgart
    Burkhard Mager – Violoncello

    Dauer: ca. 10 Min.
    Schwierigkeit: mittel – schwer
    Veröffentlicht: 2006
    Seitenzahl / Format: 6 S. / 23,1 x 30,3 cm / geheftet
    Sprache: deutsch
    Verlag: IKURO Edition
    Bestell-Nr.: IKURO 06071

    9,00 € *

    * inkl. gesetzlicher MwSt.

    Das Instrument “Kontrabass” suggeriert vom äußeren Erscheinungsbild eher eine Schwerfälligkeit, kaum die durchaus mögliche Leichtigkeit, die ein fähiger Interpret diesem großen Instrument ebenso entlocken kann.

    In dieser “Musik für Kontrabass allein” sind nicht möglichst viele technische Ausdrucksmittel eingesetzt, sondern ganz bewusst eine Beschränkung auf den lyrischen und tänzerischen Bereich gefordert.
    Der etwas abstrakte Titel “Ein langes Warten …” hat einen realen Hintergrund:
    Den Kontrabassisten Burkhard Mager habe ich 1992 bei der Uraufführung meines OKTETT’S II kennen gelernt, wir haben dann auch die Möglichkeit besprochen, für ihn ein Solo-Werk zu komponieren. Es hat dann aber doch etwas gedauert bis es soweit war. Im April 2002 konnte ich Burkhard ein paar Blätter überreichen – eben deshalb der Titel:
    “Ein langes Warten …”.

    Kirchheim / Teck, 9. Juli 2006
    Xaver Paul Thoma