Gregor Heuer (1915-1989) Kellahelinad kaugelt (Cloches lointaines) / Drei Preludes für Klavier (1936/37)

    Gregor Heuer
    Kellahelinad kaugelt (Cloches lointaines)
    Drei Preludes für Klavier solo (Tallinn 1936/37)

    Komponist / Autor: Gregor Heuer (1915-1989)
    Titel: Kellahelinad kaugelt
    Besetzung: Klavier solo
    Herausgeber: Roland Heuer
    Vor-/Grußwort: Roland Heuer
    Ausgabe Art: Klavierpartitur
    Ausgabe: Erstausgabe / First Edition

    Dauer: ca. 4 Min.
    Schwierigkeit: mittel – schwer
    Veröffentlicht: 2007
    Seitenzahl / Format: 4 S. / 23,1x 30,3 cm / geheftet
    Sprache: deutsch, englisch, estnisch
    Verlag: IKURO Edition
    Bestell-Nr.: IKURO 07043

    9,00 € *

    * inkl. gesetzlicher MwSt.

    Kellahelinad kaugelt (Cloches lointaines) (Glockengeläut aus der Ferne)
    Die drei kurzen Preludes für Klavier von Gregor Heuer (Tallinn, 1936/37) gehören zu den wenigen erhalten gebliebenen Werken des Komponisten aus der Zeit, die der junge Musiker in Tallinn (Estland) verbrachte. Gewidmet hat sie der damals 22jährige seiner ersten Frau, der in St. Petersburg geborenen Pianistin Else Klement, die im Jahre 1942 nach schwerer Krankheit in einem Lungensanatorium in Schömberg (Schwarzwald)
    nach einem Luftangriff starb.
    Das Autograph von “Kellahelinad kaugelt” befindet sich heute im Archiv des Theater- und Musikmuseums Tallinn. Für die vorliegende Erstausgabe standen das Originalmanuskript sowie eine Abschrift unbekannter Herkunft zur Verfügung. Die nur spärlichen dynamischen Angaben des Komponisten wurden original übernommen.
    Asperg, im Mai 2007
    Roland Heuer