Jonas Khalil
    SUITE APUNTES, Homenaje a Leo Brouwer
    für Gitarre Solo (2018)

    Komponist / Autor: Jonas Khalil (geb. 1983)
    Titel: Suite Apuntes – Homenaje a Leo Brouwer (2018)
    Besetzung: Gitarre Solo
    Herausgeber / Fingersätze: Jonas Khalil
    Vor-/Grußwort: Jonas Khalil
    Ausgabe: Erstausgabe / First Edition

    Dauer: ca. 08 Min.
    Schwierigkeit: mittel – schwer
    Veröffentlicht: 2020
    Seitenzahl / Format: 7 S. / 23,1x 30,3 cm / geheftet
    Sprache: deutsch/englisch
    Verlag: IKURO Edition
    Bestell-Nr.: IKURO 191130

    18,00 € *

    * inkl. gesetzlicher MwSt.

    Leo Brouwer ist, auch für mich persönlich, einer der einflussreichsten Gitarristen-Komponisten des 20./21. Jahrhunderts. So kam mir etwa anderthalb Jahre vor seinem 80. Geburtstag die Idee ihm zu Ehren anlässlich dieses außergewöhnlichen Jubiläums ein »Geburtstagsständchen« zu schreiben. Aus zahlreichen Skizzen, Ideen und Motiven entstand diese Suite, in der ich etliche Motive der Brouwer‘schen Klangsprache versuche mit meiner eigenen zu verbinden.
    Im I. Satz stelle ich mir vor, wie der Maestro gemächlich vor das Orchester schreitet (Brouwer hat jahrelang als Dirigent des Orquesta de Córdoba in Spanien, sowie als Gastdirigent auf der ganzen Welt gewirkt), um die Musiker dann ganz souverän und dennoch »con fuoco cubano« durch die Musik zu führen und anschließend vollendeter Tat wieder vom Podium zu treten. Der II. Satz ist eine Reminiszenz seiner 6. Etüde mit der 6. Saite auf F gestimmt – genau wie im II. Satz seiner ersten Sonate. Im III. Satz steht das rhythmische, tänzerische Element sowie die für Brouwer so charakteristische kleine Terz im Mittelpunkt, angereichert durch allerlei Brouwer-typische „Licks“.
    Feliz cumpleaños y gracias por todo, Maestro!

    ………………………………

    Leo Brouwer is, for me personally and for others, one of the most influential guitarist-composers of the 20th and 21st centuries. As a result, some eighteen months before his 80th birthday, – decided that would like to compose a special »serenade“ for his big day. This suite took some months to write, based on numerous sketches, ideas and motifs; in it, have tried to combine some of Brouwer‘s typical tonal language with my own style.
    In the first movement imagine how the maestro strides sedately in front of the orchestra (Brouwer was for many years conductor of the Orquesta de Cordoba in Spain, and a guest conductor all over the world), confidently leading the musicians „con fuoco cubano« through the music finally, having completed the he and task, leaving the podium. The second movement is a reminiscence of his Study no. 6 with the sixth string tuned to just like in the second movement of his first sonata. At the heart of the third movement rhythmic, dance-like element as well as is a the minor third so characteristic of Brouwer, enriched by all manner of Brouwer-typical »licks“.
    Feliz cumpleaños y gracias por todo, Maestro!

    Jonas Khalil
    Übersetzung/Translation: Janet und Michael Berridge, Berlin