Gregor Heuer (1915 - 1989) Kellahelinad kaugelt (Cloches lointaines) / Drei Preludes für Klavier (1936/37)

Roland Heuer (* 1954)

„Es war die Nachtigall, und nicht die Lerche…“


Sergei Prokofieffs Ballettmusik zu Romeo und Julia – Eine analytische Untersuchung der Partituren von Schirmer (Kalmus) und Sikorski im Spiegel der drei Orchestersuiten und der Klavierauszüge

Über 400 Seiten, über 500 Divergenzen, über 1000 Notenbeispiele


ISBN: 978-3-00-051650-4

Bestell-Nr.: IKURO 161219 | 60,00 € inkl. gesetzlicher MwSt.
Erstausgabe/ FIRST EDITION| Veröffentlicht: 2017

Seit 1962 wird an der Stuttgarter Staatsoper Sergei Prokofieffs Ballett Romeo und Julia in der großartigen und legendären Choreographie von John Cranko aufgeführt. Aus dem Orchestergraben erklingt dabei Prokofieffs Ballettmusik in der Leningrader Kirow-Ballett-Fassung, die in Stuttgart seit über 50 Jahren aus dem von dem Hamburger Verlagshaus Sikorski herausgegebenen Orchestermaterial gespielt wird. Dirigenten benutzen für ihre Arbeit wahlweise entweder die „hauseigene“ Partitur von Sikorski oder die etwas handlichere, kleinere Partitur von Schirmer, der russischen Ausgabe von Kalmus.

Tatsächlich weisen die beiden Partituren jedoch erhebliche Unterschiede auf. Dies betrifft nicht nur Anweisungen zu Artikulation oder Dynamik, sondern den reinen Notentext selbst. Die vorliegende Studie beschäftigt sich mit diesen Divergenzen, die hier vorgestellt und untersucht werden. Zu deren Auflösung wurden in vielen Fällen die Klavierauszüge sowie die Partituren der drei Orchestersuiten von Romeo und Julia zu Rate gezogen. Die während dieser Arbeit für Stuttgart gefundenen und vorgestellten Lösungen dienen lediglich der Vollständigkeit dieser Dokumentation, die im Übrigen keineswegs den Anspruch auf Vollständigkeit erhebt.

So möge dieses Buch Dirigentinnen und Dirigenten sowie Instrumentalistinnen und Instrumentalisten von heute und morgen als eine Art Nachschlagewerk dienen, um bei Entscheidungen, welche der unterschiedlichen Versionen die originale, bzw. die richtigere sei, hilfreich zu sein.

Stuttgart im Dezember 2017
Roland Heuer